Donnerstag, 21. April 2016

Die Gartensaison beginnt...

Der Frühling ist wunderbar. Ich bin überhaupt kein Wintermensch und freue mich deshalb umso mehr, wenn im Garten wieder alles zum Leben erwacht, die Temperaturen steigen und die Gartenstiefel angezogen werden können.




Links im Bild vor dem Kindertipi sieht man übrigens unseren Weihnachtsbaum, der vom 7. Januar bis am 24. Dezember draussen steht, bevor er an Heilig Abend wiederum die Stube schmückt.






Nachdem wir anfangs Monat den Garten umgestochen haben und die Beete einigermassen angelegt haben, geht es fleissig weiter.

Die ersten Kartoffeln sind gepflanzt. Kefen und Karotten angesät, jedoch war das Wetter nach der Aussaat so feucht, dass ich befürchte, dass da wahrscheinlich nicht viel kommen wird und ein neuer Satz ausgesät werden muss.

Drinnen auf der Fensterbank habe ich einige Gemüse zum Vorziehen gesät. Aber da wir eine "dunkle" Wohnung mit kleinen Fenstern haben, schiessen die Pflänzchen vorallem in die Höhe, anstatt dass sie kräftig werden. Zum Glück ist bald Setzlingssaison und dann kann immer noch eingekauft werden, was beim Selberaussähen nicht mit Erfolg gekrönt war.



Für diese Gartensaison habe ich mir vorgenommen, Mischkultur zu betreiben und hab mich darüber etwas informiert.  Jetzt geht es daran, die Beete zu planen und dann in den nächsten Wochen zu bepflanzen oder anzusähen.

Unter anderem kaufen wir unsere Samen und Setzlinge jeweils hier:
Artha Samen
Saemereien.ch
Sativa Rheinau
Eichberg
und ausserdem mag ich den Einkauf auf Märkten, wie z.B. dem Wochenmarkt in Aarau. Das Highlight des Jahres ist natürlich der Pro Specie Rara Setzlingsmarkt auf dem Schloss Wildegg. Dieser findet am 30. April und 1. Mai 2016 statt. Falls es unser momentan gefüllter Terminkalender zulässt, werde ich dort sicher einiges kaufen gehen.

Wie jedes Jahr sind wir anfangs Saison voller Elan - bis es dann später ums Jäten geht ;)






Die Mädels haben beide ihr eigenes Gartenbeet bekommen, das sie mit Ästen und Windrädli verziert haben und schon einiges gepflanzt haben. Sowieso sind die Kinder voll Eifer mit dabei im Garten. Wenn auch die Präferenzen etwas anders liegen, als bei uns. So buddelt die Grosse am liebsten nach Knochen - das kommt davon, wenn man die Kinder die "Löwenzahn"-Sendung über Archäologie schauen lässt  - und die Kleine sucht ihre Lieblingstiere - Regenwürmer. Ja, und der Kleinste muss alles  über sich ergehen lassen im Tragetuch ;)

Bald wird übrigens weiterer tierischer Zuwachs in unseren Garten einziehen. Bei einem Gewinnspiel von Exsila habe ich ein Bienenhäuschen mit 15 Bienli von Wildbiene + Partner gewonnen, diese sind schon auf dem Weg und  werden bald ihren neuen Garten in Bezug nehmen und sich hoffentlich fleissig vermehren. Bei den momentanen Wetterprognosen, hoffen wir, dass alles gut klappt mit den summenden Neuankömmlingen.


Mittwoch, 20. April 2016

Probeplotten für Alice T Wilde Tiere

Jetzt wird es tierisch...
Auf der Suche nach einem Freebook bin ich auf die Seite von Alice T gestossen und habe den Aufruf zum Probeplotten eines Elefanten gesehen. Da hab ich mich spontan beworben - und hatte Glück - ich durfte die ganze Serie "Wilde Tiere - Teil 1" Probeplotten.

Sie besteht aus Elefanten, Erdmännchen, Okapi, Katta und Giraffe.

Die exotischen Tiere verzieren nun Nuschis und Kleider der Kinder.
Seit einem Zoobesuch letztes Jahr sind die Mädchen völlig angetan von Elefanten. Da passten die Dateien perfekt.










Auf der Facebookseite von Alice T habt ihr die Möglichkeit die komplette Datei oder ein farbiges Bügelbild aus der Serie zu gewinnen.

Mittwoch, 6. April 2016

Probeapplizieren Stina Wupp: Ell(a) Elefant

Im letzten Monat waren Elefanten populär bei uns. Hier die ersten beiden Exemplare, die ich für Stina Wupp probeapplizieren durfte.

Das Ebook gibt es ab heute bei Stina Wupp und auf der Facebook-Seite läuft wie immer eine Vorabverlosung, für alle, die ihr Glück versuchen möchten.

Nachdem die grossen Schwestern ein Arven-Spankissen bekommen haben, wurde natürlich für den Kleinen auch eines genäht.

Diesmal ganz schlicht, ohne Betüdelung. Die Applikation ist aus Jersey, Baumwolle, Strickstoff und die Pupille aus Plotterfolie. Die weissen Augen habe ich aus einem Stoffstück, das bei der Kürzung meines Brautkleides angefallen ist, ausgeschnitten. Ich habe meterweise Stoffe, aber "normalen" weissen Stoff nicht. Da halten jeweils Reststücke vom Vorhangkürzen, alte Tischtücher, kaputte Babybodies oder eben der Abschnitt des Brautkleidrest her :)





Der zweite Elefant ziert ein Badetuch. Hier ist die Applikation ganz aus Jersey, ausser die Augen.



Weitere Elefanten, diesmal aus einem Probeplotten folgen noch diesen Monat.

Verlinked mit Kiddikram