Dienstag, 29. März 2016

Hilco Hasen Strampler

Hoffentlich hattet ihr alle schöne Ostern. Bei uns waren sie streng :) Und es war die letzte Woche Babypause. Heute geht es wieder los, vorerst nur mit 20% Arbeitspensum. Aber es tut bestimmt gut, wieder etwas aus dem Haus zu kommen. An dieser Stelle ein Hoch auf alle 100%-Hausfrau-Mamis, ihr seid grandios und habt meine tiefe Bewunderung, dass ihr das alles hinkriegt. Ich bin froh, dass nun mein Mann während meiner Arbeitszeit zu Hause das Zepter wieder schwingt, denn die letzten Monate waren wirklich sehr anstrengend - und das nicht Mal wegen dem Baby - denn dieses ist pflegeleicht und schläft nachts gut - sondern die beiden Grossen hielten mich unentwegt auf Trab.

Dieser Stoff hat nun ein Jahr im Schrank auf seinen Einsatz gewartet.
Für Ostern wurde daraus ein Mikey 2.0 Strampler für unseren Kleinen und er sieht soooo süss daraus aus.

Der Hilco Sweat-Stoff fühlt sich übrigens ganz toll an und ich bereue es jetzt schon, nicht etwas mehr davon gekauft zu haben.

Bis vor etwa einem Jahr habe ich jeweils nur 50cm Stoff gekauft, wenn ich dafür nicht ein bestimmtes Projekt geplant hatte, sodass nicht allzu viel gebunkert wurde. Das rächt sich nun, denn die Mädels sind schon so gross, dass es bei vielen Schnittmustern nur noch mit Unterteilung geht und der Stoff sonst nicht ausreicht.

Fertig Text, hier folgen die Bilder:







Verlinked: Kiddikram, Handmade on Tuesday, Creadienstag, Made4Boys, Kostenlose Schnittmuster Linkparty

Sonntag, 27. März 2016

Osternester nach Coelnerliebe - meine Hasenodyssee

Es gibt so Tage - da will einem nichts gelingen beim Nähen -  und man würde es besser lassen.

Das war einer dieser Tage... Das Ebook von Coelnerliebe hatte ich gekauft und heruntergeladen. Und Achtung - fertig - los die Schnittteile ausgeschnitten und die Plotterdatei geplottet. Wohlgemerkt in vierfacher Ausführung. Da ich das Gefühl hatte, dass das Resultatbild ja selbsterklärend ist, habe ich darauf verzichtet, die Anleitung zu lesen...

Hmmm, als ich die geplotteten Gesichter auf das Vorderteil aufbügelte, merkte ich, dass das Gesicht zu klein war. In der Anleitung wäre auch gestanden: "Die Darstellung der Datei ist abhängig von Deinen individuellen Import-Einstellungen. Um die Größe des Gesichtes an Deine Tasche anzupassen,
kontrolliere die Breite der Schnauze."

Naja, ich dachte mir, dass die Kinder ja sicher trotzdem Freude daran haben. Ausserdem hatte ich zum Plotten ein Testpaket verwendet und reichlich Ausschuss produziert, so hatte ich von den gewünschten Farben gar keine Folie mehr, um es nochmals neu zu machen.

Nach dem Zusammennähen kam die zweite Überraschung. Beim Wenden löste sich das aufgebügelte Vlies und liess sich auch nicht mit nochmaligem Bügeln fixieren. Ein Blick auf ein Randstück im Abfallkorb war dann auch des Rätsels Lösung, anstatt Vlieseline hatte ich aufbügelbares, ausreissbares Stickvlies draufgebügelt, welches sich natürlich ablöste.

Zum Glück hatte ich innen Plüschstoff verwendet, so dass es auch ohne Einlage genug stabil ist.

Beim letzten Hasen war dann kurz vor Ende die Unterfadenspule leer - und nachdem sie aufgespult war - habe ich vor lauter Euphorie glatt die Wendeöffnung zugenäht...

Nun ja, zu Ostern waren die Nestli auf jeden Fall fertig und kamen beim Ostereier- und Schokoladenhasen suchen schon fleissig zum Einsatz.

Die Mädels bekamen vom Osterhasen neben Schokolade und Eier auch noch einen Gurt geschenkt.








Frohe Ostern :)

PS. Das Nähtief dauerte übrigens fast eine Woche. Nichts wollte gelingen, sogar bei den einfachsten Schnitten hatte ich mit schiefen Nähten, falsch gesetzten Druckknöpfen und unstimmigen Ringelbündchen zu kämpfen... Jetzt hoffe ich, dass die Krise überwunden ist.

Verlinked: Kiddikram

Samstag, 26. März 2016

Weisst du eigentlich, wie lieb ich dich hab...

Der tolle Stoff von Stoff & Liebe bot sich an für ein Oster-Outfit. Wer kennt sie nicht, die süsse Hasengeschichte... Die Grosse hat das Buch auf die Geburt geschenkt bekommen und mag den Hasen sehr.

Bunt, wie die Ostereier sind die Röckli für die Mädels. Das Freebook Basic-Jersey-Rock von Kibadoo ist übrigens auch ideal für die Resteverwertung. Die Kinder haben schon weitere Exemplare davon bestellt.

Auch for free ist die Plottervorlage "Hop on" für den Hasen auf den Shirts. Er ist von Fred von Soho. Es ist das erste Mal, dass ich die Regenbogen-Folie ausprobiert habe. Diese wird nachdem der Plot aus Flexfolie aufgebracht ist, einfach drübergebügelt ohne vorher zu schneiden und verbindet sich mit der Flexfolie.

Die Mütze komplettiert das Osteroutfit. Nachdem die Kinder Shirt und Rock anhatten, haben sie sich die Mütze dazu gewünscht - und das lass ich mir natürlich nicht zwei Mal sagen. Normalerweise tragen die beiden nur ungern eine Kopfbedeckung, was im Winterhalbjahr für viele Diskussionen (und ab und zu leider auch zu einer Erkältung) führt. Schnitt: Minutenmütze von Klimperklein.









Aus gegebenem Anlass, Lizenzstoffe betreffend, weise ich hier ausdrücklich darauf hin, dass ich meinen Blog ausschliesslich privat betreibe und die abgebildeten Artikel aus dem "Weisst du eigentlich, wie lieb ich dich hab"-Stoff lediglich für den privaten Gebrauch für meine Kinder gefertigt wurden.

Montag, 21. März 2016

Mikey 2.0 Strampler

Im Frühling wird's bunt bei uns. Ganz viele farbige Stoffe sind schon zugeschnitten und warten auf ihre Verarbeitung.
Der Anfang macht der bunte Strampler für den Kleinen, genäht aus warmen Strickstoff und dem lustigen On the road Stoff von Lillestoff.

Den Schnitt Mikey 2.0 und andere Freebooks gibt es übrigens bei le-kimi.

In der Teilungsnaht habe ich Webbänder eingenäht, so ist das Greif-Spielzeug immer dabei. Und der Kleine kann sich damit beschäftigen.
Das Mikey-Fieber hat mich gepackt und es sind noch drei weitere Varianten davon entstanden. Diese folgen noch, ein Exemplar davon für das Osteroutfit.



 
 



 
Verlinked mit: kiddikram, made4boys, kostenlose Schnittmuster Linkparty

Donnerstag, 17. März 2016

Probeapplizieren Stina Wupp: Freebook Fly Schmetterling

Wiederum durfte ich für Stina Wupp probeapplizieren. Dieses Mal das Freebook Fly Schmetterling.

Im Moment mag ich es bunt, denn schliesslich kommt der Frühling bald und der triste Winter ist vorbei. Für die Mädels gab es Arvenspan-Kissen. Während der letzten Schwangerschaft habe ich gegen Ende Schwangerschaft schlecht geschlafen. Irgendwo hab ich dann von Arvenspan-Kissen gehört und mir eines genäht. Der Duft soll für einen tieferen Schlaf sorgen. - Auf jeden Fall war es mit Kissen etwas besser... Vielleicht auch nur, weil einem der Arvenduft an Ferien erinnert? - Ist ja auch egal, auch wenn es vielleicht nur der Placebo-Effekt war, Hauptsache es hat geholfen :) Die Mädels wollten nun auch ein Duftkissen.

Die Schmetterlings-Applikationsvorlage von Stina Wupp war da perfekt für den Kissenanzug.

Genäht sind die Anzüge aus warmen kuschligem Plüschstoff. Den haben sich die Kinder ausgesucht.




Version Nummer 1:

Der Körper ist aus Jersey, die Fühler aus Jersey-Nudeln und als Fühlerabschluss hat es rosarote Kam-Snap Herzen, welche man leider nicht so gut sieht im Plüschstoff. Die restliche Applikation ist aus Baumwolle. Ich habe mir Mühe gegeben, dass die Linien etwas wilder aussehen und dreimal ungenau rundherum genäht bei den einzelnen Teilen. Wie es aber so ist, gewollt ungenau, ist schwieriger als gedacht. Auf der Seite ist ein Rüschenband eingenäht.






Auf der Rückseite habe ich noch eine Webbanddekoration und eine Häkelblume mit Jerseynudeln angebracht.




Version Nummer 2:
Hier ist die Applikation, ausser den Fühlern (Jerseynudeln) aus Baumwolle. Dekoriert wurde zusätzlich mit Web- und Rüschenband und Jerseynudeln.
Da meine Grosse traurig war, dass ihr Osterhase keinen Rock trug, musste nun der Schmetterling dranglauben und bekam einen Rüschenrock ;)
Und zuguter letzt, die Augen sind bei beiden Modellen aus Leinen mit der Pupille aus Flockfolie.










 Das Freebook gibt es hier.


Verlinked mit: MeitlisacheKiddikram




Sonntag, 13. März 2016

Schmetterlinge aus Papier

Heute entstanden neben genähten Kleinigkeiten fürs Osternest auch Papierschmetterlinge als Deko.

Ganz einfach gemacht, schliesslich erledigt der Plotter auch fast die ganze Arbeit...

Aus passendem Scrapbooking-Papier werden die Schmetterlingsformen ausgeschnitten und anschliessend gefaltet. Auf der Rückseite müssen sie nun nur noch mit einem Klebepunkt versehen werden und schon sind sie bereit zum Aufkleben.

Zu Hause bevölkern sie Fenster und Türe und ein grosser Schwarm macht sich morgen auf den Weg, um die Geschäftsräumlichkeiten meines Mannes zu zieren.








Dienstag, 8. März 2016

Be a little wild - Babyset

An dem tollen Sweat-Stoff von Alles für Selbermacher kam ich nicht vorbei. Entstanden ist ein Baby-Set für unseren Kleinen. Genäht ist es schon lange, aber erst jetzt ist der Nachwuchs gross genug für Tragefotos. Meine kleine Indianer-Prinzessin hat auch schon angemeldet, dass sie ein Kleid daraus wünscht.

Das Set ist kuschlig warm und ideal für das kalte Wetter momentan. Den Sweat habe ich mit grauem Strickstoff kombiniert. Beim Shirt mit amerikanischen Ausschnitt musste ich merken, dass es mit Sweat-Stoff als Bündchen am Halsausschnitt nicht ganz ideal wird. Da werde ich nächstes Mal wieder Bündchen oder Jersey dafür verwenden. Aber keiner meiner Stoffe passte farblich 100%ig dazu.

Die Hose hat wiederum sehr lange Bündchen, hier doppelt umgefaltet, so dass sie noch mitwächst und beim Tragen warme Beine gibt.

Die Mütze hat erst beim zweiten Anlauf geklappt. Wegen des dickeren, weniger dehnbaren Stoffes, habe ich zuerst mit einer Grösse zusätzlich gerechnet, aber es hat knapp nicht gereicht und so musste eine zweite Mütze, zwei Grössen als normal, genäht werden.

Schnittmuster sind:
Shirt: Babyshirt von Klimperklein
Hose: Frida von Milchmonster
Tuch: Sabberlatzerl von Buntspatz
Mütze; Minimop von aefflynS







Verlinked: KiddikramDienstagsDingeHandmadeontuesday, Made4Boys

Dienstag, 1. März 2016

Probeapplizieren Stina Wupp: Hill(a) Hase

Heute erscheint die Applikationsvorlage Hill(a) Hase bei Stina Wupp. Nach schwangerschaftsbedingter Pause, freue ich mich, wieder im Stammteam von Stina Wupp mitzumachen.

Unsere Hillas zieren die Ostertunikas unserer Mädchen. Tragebilder folgen, wenn das Wetter passt und die Osterglocken blühen. Hab mir sagen lassen, dass Osterhasen das momentane Schneegestöber nicht so mögen ;)

Darum hier einfach ein paar Bilder der Applikationen. Wie immer ist die Anleitung super beschrieben und auch für Anfänger geeignet. Bis heute Abend gibt es Hilla in der Vorabverlosung zu gewinnen.

Der Trend zu rosarot und pink hält bei uns an und so sind auch diese Applikationen wieder in diesen Farben gehalten.

Hilla Nr. 1 ist ein richtiger Materialmix, Die Tunika ist aus leichtem Frottee und Jersey genäht. Die Applikation ist eine Mischung aus Plüsch, Baumwolle, Strickstoff betüdelt mit einem Röckli aus Baumwollspitze und Rüschengummi.





Bei der zweiten Hilla kam für die Tunika auch Frottee und Jersey und für die Appli Plüsch und Baumwolle zum Einsatz. Die Pupillen sind übrigens in beiden Fällen aus Plotterfolie.




Verlinked mit: MeitlisacheKiddikram, DienstagsDingeHandmadeontuesday