Donnerstag, 24. September 2015

Plotterfolie zum Flicken

Beinahe zwei Jahre stand mein Plotter im Regal. Letzte Woche waren meine Kinder das erste Mal gemeinsam in der Spielgruppe und da dachte ich mir, dass ich diese zwei ruhigen Stunden gleich nutze und den Plotter endlich in Betrieb nehme.
Gesagt - getan... Software installiert und los ging es. Bei Flockfolie klappte es sofort, bei Flexfolie und normalem Papier muss ich noch etwas üben. Das Papier blieb meist kleben und die Flexfolie wurde nicht ganz durchgeschnitten, obwohl die Messereinstellung schon höher war, als empfohlen.

Aber für den ersten Anlauf war ich schon sehr zufrieden, einige Flock-Applikationen sind entstanden, die nun noch auf ihren Einsatz warten.

Ausserdem war ich froh, dass ich Flockfolie zu Hause hatte, weil ich diese gleich zum Flicken von einem Pulli brauchen konnte. Das Kapuzen-Shirt nach dem Schnitt von rosarosa's Mieze und dem Feuerwehrstoff von Stoffwelten ist am Nähwochenende entstanden, einmal kurz angezogen und schon hatte meine Kleine das Gefühl, dass man die Schere ausser an Papier ja auch am Pulli testen könnte. Resultat waren etliche Löcher im Vorderteil. Damit wir es trotzdem noch anziehen können, habe ich aus Flockfolie Flammen ausgeschnitten und auf die kaputten Stellen geklebt.

vorher Löcher:



ausgeschnittene Folie:

Resultat:

 


 
 
Verlinked mit Kiddikram

Mittwoch, 23. September 2015

Pferdeliebe

Vor kurzem konnte ich vom lange ausverkauften Pferdestoff von Stoffwelten ergattern. Der wollte natürlich gleich in Szene gesetzt werden.

Für die Grosse gab es eine Tunika nach dem Schnitt "Josefinchen" von allerlieblichst. Leider ist sie relativ knapp geraten, das nächste Mal wird sie etwas grösser genäht, immerhin kann sie von der Kleinen später noch getragen werden. Ansonsten gefällt der Schnitt gut und wird sicher wieder genäht, vielleicht auch verlängert als Kleid.

Die Kleine trägt ein Oberteil "Madämchen" von FeeFee mit Kapuze. Das Ebook ist sehr wandelbar und wie alles von FeeFee sehr gut beschrieben. Kann ich nur empfehlen. Gerade ist auch ein neuer Schnitt von FeeFee rausgekommen, den ich unbedingt brauche: Issy. Wird es hier sicher bald zu sehen geben.



 
 
 
 
 
 




 Verlinked mit: Meitlisache, Kiddikram, Mittwochs mag ich
 

Sonntag, 20. September 2015

Probenähen Schaf Bert(a) für Stina Wupp

Für das aktuelle Probenähen Bert(a) Schaf bei Stina Wupp wurde die Applikation einmal auf ein Handtuch genäht und einmal ziert sie ein Shirt für meine Grosse.

Beim Duschtuch hat es einen richtigen Materialmix gegeben. Leder, Leinen und Plüsch kamen zum Einsatz.






Shirt: Die rosa Applikation hat meine Tochter selber zusammengestellt. Es ist ein Recyclingprojekt, auf ein Shirt wurden Resten aus verfleckten oder zu klein gewordenen Kleidern aufgenäht. Es lässt sich gut erkennen, welches die Lieblingsfarbe meiner Grossen ist :)


 


Wer die Appli auch gerne nähen möchte, hat bis heute Abend, 23.59 Uhr die Chance die Vorlage zu gewinnen unter Stina Wupp direkt oder bei den Probenähern:

Näh-Hof
Bachmarie näht
https://www.facebook.com/bachmarienaeht?fref=ts
mit Liebe selbstgenäht by Franzi
https://www.facebook.com/mit-Liebe-selbstgen%C3%A4ht-by-Fra…
Blochis Häkelblog
https://www.facebook.com/blochisblog
Viel Glück!

Ab morgen findet ihr das Ebook im Shop bei Stina Wupp.

 Verlinked mit: Meitlisache, Kiddikram, Outnow

Donnerstag, 17. September 2015

Malin von Lolletroll meets Heidi

Den neuen Schnitt Malin von Lolletroll musste ich gleich haben, als er vor zwei Wochen herausgekommen ist.

Meine Kinder hatten sich in das Heidi-Shirt einer Probenäherin verliebt und so wusste ich, was ich zu tun hatte.

Am Nähwochenende entstanden also zwei Malins für die Mädchen. Leider habe ich beim kleineren Shirt beim Hinterteil etwas falsch zugeschnitten, was ich aber erst während des Nähens gemerkt habe und den Stoff hatte ich zu Hause gelassen. Mit etwas Improvisiation und Anpassen hat es aber doch noch einigermassen geklappt.
Stoff: Eigenproduktion von Stoff & Liebe

 
 
 
 
 
 


 




Verlinked mit: Meitlisache, Stoff & Liebe Mach mit die 2., Kiddikram








 
 
 

Mittwoch, 16. September 2015

Nähweekend

Letztes Wochenende war ich am Nähweekend von Lindala. Es war toll und ich kann es wärmstens empfehlen. Es war mein erstes Wochenende für mich alleine seit wir Kinder haben und dementsprechend war ich doch etwas aufgeregt am Anfang. Aber es hat alles gut geklappt und ich werde sicher wieder teilnehmen, wenn unser drittes Baby etwas grösser ist.

Ab Freitag Nachmittag bis am Sonntag Nachmittag ist fleissig genäht worden und es war spannend zu sehen, was andere Teilnehmerinnen zauberten. Da wurde mir zum Teil aber auch wieder bewusst, dass ich erst am Anfang meiner Nähkarriere stehe... Immerhin habe ich mich nach dem Wochenende dazu entschlossen, konventionellen Schnittmustern nochmals eine Chance zu geben und das Ottobre Magazin für ein Jahr abonniert. Mal sehen, ob ich damit zurecht komme.

Es sind einige Sachen entstanden, welche ich hier im Blog noch vorstellen werde. Auch sogenannte Raritäten-Stoffe sind vernäht worden, da ich mir vorgenommen habe, diese nicht zu horten, sondern zu vernähen, solange sie den Kindern noch gefallen.










Dienstag, 8. September 2015

Schnabelina Kapuzenkleid kurzärmlig

Es ist schon länger her, dass ich das Kleid genäht und fotografiert habe, aber der Blogeintrag ist untergegangen.

Als Baby-Geschenk habe ich ein violettes Einhornkleid genäht. Wird zwar noch einige Zeit gehen, bis das Kleid dem beschenkten Baby passt, aber ich nähe lieber jeweils etwas zu gross. Meist hat man für die Anfangszeit sowieso schon massenhaft Kleider und bekommt auch noch ganz viel in Grösse 50/56 geschenkt, da die Sachen immer so herzig aussehen und sich frau kaum zurückhalten kann beim Kaufen.... Ja, ich muss zugeben, auch ich kenne das und muss mich jeweils richtig zusammenreissen.

Der Einhornstoff ist eine Eigenproduktion von leleli.
Schnitt: Schnabelina Kapuzenkleid
genähte Grösse: 74



Donnerstag, 3. September 2015

Zwischenbericht aus unserem Garten

Das Gartenjahr neigt sich bei uns langsam dem Ende zu. Zeit also, für ein kleines Resumée...


Negativ:

  • Gemüse wie Randen, Kohl, Broccoli in Staffeln setzten, sonst kann man sie irgendwann nicht mehr sehen
  • Eine Zucchetti-Pflanze reicht völlig aus, sie sind dieses Jahr in jeglicher Variation gegessen worden: roh, gedämpft, gebacken, grilliert, eingelegt...
  • Rezepte zum Einmachen nächstes Jahr schon früher suchen
  • Das nächste Jahr gibt es ein eigenes Gärtchen für die Mädchen, wo sie selber anpflanzen dürfen
  • Mais zu spät gesetzt, so hat ihm die Hitze so zugesetzt. Ebenso beim Blumenkohl, der ist sofort in die Höhe geschossen...
  • Nach einer Rekordernte letztes Jahr, gab es an unserem Zwetschgenbaum dieses Jahr genau eine Frucht
  • Die Gurkenpflanzen sind dem Schneckenfrass zum Opfer gefallen
  • Es gab nur eine Wassermelone, die war dafür sehr fein
  • Obwohl wir besonders viel Fenchel gepflanzt haben, um Schmetterlinge anzulocken, haben wir dieses Jahr fast keine Raupen gefunden


Positiv:

  • Unkraut muss nicht zwingend schlecht sein :) So haben es viele Pflanzen bei uns dieses Jahr überlebt, dank Sonnenschutz des Unkrauts, währenddessen dieselben Pflanzen bei Bekannten eingegangen sind wegen der Hitze und direkten Sonneneinstrahlung
  • alles was kleine Früchte gibt, ist Gold wert mit den Kinder, da sie Freude haben zu pflücken: Johannisbeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Physalis, Pflücktomate
  • Kartoffeln sind trotz der Hitze gut gewachsen und war ein Highlight für die Kinder zum Ernten
  • Kürbisse in Hülle und Fülle

Hier einige Bilder: