Montag, 27. Juli 2015

Freebook Mini Sun

Vom tollen Freebook von aefflynS sind in letzter Zeit gleich einige entstanden. Da sie aber so gerne getragen wurden, sehen die meisten schon nicht mehr fototauglich aus. Das kommt davon, wenn man die Werke nicht gleich ablichtet.

Wir finden das Top toll für den Sommer und dann auch für drunter an den kälteren Tagen. Es werden bestimmt noch einige in Basic-Version entstehen.

Das Freebook erhält ihr hier. Es ist übrigens auch eine Variante für die Grossen rausgekommen.

Der Schnitt ist sehr einfach zu nähen und wirkt durch den "Schwimmerrücken" trotzdem gut.




Samstag, 25. Juli 2015

Johannisbeeren in Hülle und Fülle

Im Garten tut sich so einiges. Zucchetti, Kürbis, Fenchel, Randen und anderes sind bereits erntereif. Am meisten ausgebreitet hat sich zu unserem Leidwesen aber das Unkraut. Hitze, Schwangerschaft, Ferien haben ihren Teil dazu beigetragen, dass man vor lauter "Spontanvegetation" den eigentlichen Garten fast nicht mehr sieht.

Nach dem Erdbeerüberfluss sind nun die Johannisbeeren dran. Leider mag sie bei uns niemand besonders gerne.
Deshalb werden sie in feine Müesli und Kuchen verarbeitet oder auch ganz gut - zu Sirup.

Falls jemand noch andere erprobte und für gut befundene Rezepte hat, sind wir dankbare Abnehmer.








Normalerweise mischen wir die roten und die schwarzen Johannisbeeren. Aber momentan köchelt aber gerade reiner "Cassis"-Sirup auf dem Herd. Den gönne ich mir dann in einem erfrischenden Kir Royal, wenn ich wieder Alkohol trinken darf ;)

Montag, 6. Juli 2015

Quickly zum Dritten

Während die Grosse heute mit Grosspapi Erbsen aus dem Garten schälte und die Kleine gespannt dem Kaminfeger zuschaute, hatte ich kurz Zeit etwas zu nähen.

Aus der Eigenproduktion Summervögeli von Urmelis Stoffwelt entstand ein Quickly-Kleid von nEmadA. Den Stoff fand ich vernäht so toll, dass ich sogar auf eine weitere Betüdelung - wie ursprünglich geplant - verzichtete.

Gedacht war das Kleid eigentlich als Geschenk, leider habe ich erst nach einigen Nähten gemerkt, dass die Kinder an der Einstellung der Nähmaschine rumgespielt haben. So stimmte die Fadenspannung nicht ganz, auf der Vorderseite sah es zwar gut aus, aber hinten nicht 100%-ig. Anstatt alles aufzutrennen, habe ich mich dann entschlossen, das Kleid für den Eigengebrauch zu nutzen.

Den Abschluss habe ich mit normaler Einstellung der Overlock genäht und für einmal  nicht mit Rollsaum. Vor einiger Zeit habe ich ein so genähtes Kleid gesehen und fand die breite Naht ganz dekorativ.

Meine Grosse wünscht sich übrigens jetzt genau das gleiche Kleid :)










Verlinked mit: kiddikram, Meitlisache, my kid wears